Coronavirus

Corona: Jahrestreffen und Flohmarkt verschoben

Die gute Nachricht zuerst: Der Betrieb in unseren Pflegestellen läuft trotz Corona-Krise (noch) rund. Aber natürlich geht die Diskussion um das Virus auch an uns nicht spurlos vorüber. Zum ersten Mal seit Bestehen unseres Vereins müssen wir unsere Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit verschieben. Vermutlich

weiterlesen

Straßenkater Jesse James

Warum die Katzenschutzverordnung so wichtig ist

Es bedurfte vieler Gespräche und einer gehörigen Portion Beharrlichkeit, doch nun sieht es so aus, als bekäme Neuwied in absehbarer Zeit eine Katzenschutzverordnung. Für die meisten Tierschützer in der Region geht damit einer ihrer größten Wünsche in Erfüllung. Doch warum sind Kastration und Kennzeichnung

weiterlesen

Paulchen

Paulchen beschützt seinen Angsthasen-Bruder Max

Max und Paulchen sind zwei bildhübsche, drei Jahre alte Kater, die nicht nur sehr, sehr scheu sind, sondern auch noch einen schweren Schicksalsschlag erlitten haben, als ihr geliebtes Frauchen völlig überraschend starb. Da die beiden anderen Menschen gegenüber immer äußerst skeptisch

weiterlesen

Tony

Die lustige Tony ist immer gut gelaunt

Tony kam vor etwa sieben Monaten mit ihrer wilden Mutter und ihren beiden Brüdern zu uns. Wie nicht anders zu erwarten, war der Nachwuchs ähnlich kratzbürstig wie die Frau Mama. Im Gegensatz zum Rest der Familie machte das schwarze Mädchen mit dem kleinen weißen Brustfleck jedoch erstaunliche Fortschritte in Sachen Angstabbau. Vor allem Zweibeiner, die ihre

weiterlesen

Moglie

Der süße Moglie möchte endlich verwöhnt werden

Moglie stand eines Tages völlig ausgehungert und erschöpft vor der Terrassentür von Katzenfreunden. Er ließ sich zwar nicht anfassen, hatte aber beschlossen die Terrasse nicht mehr zu verlassen. So wurde er dort erstmal mit Futter versorgt und schließlich in unsere Obhut übergeben. Der hübsche, etwa fünf

weiterlesen

Matt Dillon

Kitty, Matt und Festus sind noch ein wenig misstrauisch

Kitty, Matt (Dillon) und Festus gehören zu unseren „jungen Wilden“: Im letzten Sommer von einer ausgesetzten oder verwilderten Mutter geboren, hatten sie in den ersten Wochen ihres Lebens keinen Kontakt zu Menschen – und entwickelten so ein tiefes Misstrauen gegen alle Zweibeiner. Mittlerweile haben die bildhübschen

weiterlesen

Geld

Geänderte Kontenführung

In den letzten Jahren hatten Mitglieder und Förderer der Katzenhilfe Neuwied die Wahl: Sie konnten Beiträge und Spenden entweder auf unser Sparkassen- oder unser Commerzbank-Konto überweisen. Um Kosten, zu sparen, aber auch um den Aufwand zu reduzieren, nutzen wir ab sofort nur noch das Konto bei der Sparkasse Neuwied

weiterlesen

nach oben