Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 12.12.2021 um 11:32h

Jimmy Bela

Jimmy Bela
Jimmy Bela - © Copyright: Doris Litz

Lange Zeit war Jimmy Belas Leben ein Traum: Zwar lebte er stets draußen, doch er hatte Menschen, die ihn regelmäßig mit Futter versorgten und ihm nach Bedarf auch einen trockenen, warmen Platz zur Verfügung stellten. Sein Zuhause aber war das ganze Dorf – vor allem der Kindergarten hatte es ihm angetan, denn dort gab es jede Menge kleine Menschen, die regelrecht verrückt nach ihm waren und ihn nach Lust und Laune mit Streicheleinheiten versorgten.

Jimmy Bela
Jimmy Bela - © Copyright: Doris Litz

Doch so schön das Dasein in Freiheit und Anbetung war, irgendwann wurde es auch anstrengend. Nun ist Jimmy 16 Jahre alt und das „Leben auf der Straße“ ist eindeutig nicht mehr das, was er braucht. Sein schwarz-weißes Fell ist stumpf, Blut und Nierenwerte könnten besser sein und seine Zähne brauchen eine umfassende Sanierung. Wegen seiner Schwerhörigkeit ist die Welt um ihn herum sehr leise geworden, was die täglichen Runden durchs Revier trotz relativ geringem Verkehrsaufkommen zum Spießrutenlauf macht.

Schweren Herzens hatten seine Leute deshalb ein Einsehen und gaben ihn in unsere Obhut, damit wir einen Platz für ihn finden konnten, an dem er die letzte Phase seines Lebens auf einem kuscheligen Sofa ganz dicht bei seinen neuen Menschen verbringen kann. Nach einem beeindruckenden Auftritt in den lokalen Medien ist uns diese Suche überraschend leichtgefallen. Und so genießt Jimmy nun sein neues Zuhause – und seine Leute genießen ihn! Obwohl sie wissen, dass die Zeit, die ihnen mit Jimmy Bela bleibt, begrenzt ist.

Jetzt Patenschaft abschließen

nach oben