Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 19.07.2022 um 18:10h

Amy und Enya genießen ihr junges Katzenleben

Enya
Enya - © Copyright: Doris Litz

Amy und Enya sind zwei bezaubernde Katzenmädchen von gerade mal einem Jahr, die ihr Zuhause verloren haben, als ihre Besitzerin erkrankte und sie nicht mehr versorgen konnte.

Amy
Amy - © Copyright: Privat

Die zierlichen Tigerinnen sind sich äußerlich recht ähnlich, trotz ihrer Jugend zeigen sie aber bereits unterschiedliche Charaktere. So ist Amy eindeutig diejenige, die in dem hübschen Duo den Ton angibt, keinem Abenteuer aus dem Weg geht und wilde Spiele liebt. Enya, mit weißer Brust und weißen Pfötchen, lässt sich zwar hin und wieder von ihrer wilden Schwester zu einer Rauferei herausfordern, mag es aber eigentlich lieber etwas ruhiger.

Beide Katzen sind auf ihrer Pflegestelle nach dem ersten Schock sehr schnell aufgetaut und haben sich den neuen Menschen vorbehaltlos angeschlossen. Sie sind verschmust und besonders Enya liebt es, sich auf den Rücken zu wälzen und den Bauch streicheln zu lassen. Beim Nachlaufen über Tische und Bänke kann es natürlich passieren, dass die wilden Hummeln ihre Menschen aus den Augen verlieren, was sie sofort dazu veranlasst, nach den unaufmerksamen Zweibeinern zu rufen.

Amy und Enya
Amy und Enya - © Copyright: Privat

Da die beiden Katzenmädchen ihr ganzes bisheriges Leben geteilt haben, sollen sie auch gemeinsam in ihr neues Zuhause ziehen. Von ihren künftigen Menschen erwarten die jungen Damen Aufmerksamkeit (sie sind nun mal der Mittelpunkt ihres kleinen Universums und wollen, dass das auch von anderen akzeptiert wird) und Geduld (weil junge Katzen nun mal allerhand Schabernack treiben und man sie deshalb nur ganz wenig ausschimpfen darf). Katzenerfahrung ist bei ausreichend großer Toleranz und Erziehungsgeschick nicht unbedingt erforderlich. (Natürlich stehen wir hier jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.)

Andere Katzen sollten nicht im neuen Zuhause leben, die findet Amy nämlich schon mega-doof, wenn sie nur am Fenster vorbeilaufen. Kinder kennen sie, die kleinen Menschen sollten aber alt genug sein, um zu verstehen, dass Tiere kein Spielzeug sind und auch mal ihre Ruhe brauchen. Nach einer Eingewöhnungszeit brauchen Amy und Enya sicheren Freigang, damit sie einen Teil ihrer überschäumenden Energie im Garten lassen können.

Da Amy und Enya nicht in unserer Hauptpflegestelle untergebracht sind, sollten Interessenten unbedingt im Vorfeld einen persönlichen Besuchstermin vereinbaren.

Nähere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben