Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 6.09.2019 um 00:33h

Carlo und Charly mögen es sanft und ruhig

Carlo und Charly
Carlo und Charly - © Copyright: privat

Charly
Charly - © Copyright: privat

Carlo und Charly sind zwei bildhübsche rote Tigerkater, die ihr Zuhause verloren haben, weil ihre Menschen sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um sie kümmern können.
Carlo, der ein wenig heller ist als sein Bruder, schmust für sein Leben gern, kuschelt sich  dabei gern auf den Schoß seines Menschen oder lässt sich im Arm halten wie ein Baby. Der etwas dunklere Charly lässt sich zwar ebenfalls gern streicheln, ist aber ansonsten etwas zurückhaltender. Allzu engem Körperkontakt steht er eher skeptisch gegenüber.

Dass ihre Mama eine überaus ängstliche, verwilderte Hauskatze war, merkt man ihren Söhnen nur in ungewohnten Situationen an, auf die sie ein wenig unsicher reagieren. Vor allem laute Geräusche machen ihnen Angst und sie gehen vorsichtshalber auf Tauchstation bis die Luft wieder rein ist.

Carlo
Carlo - © Copyright: privat

In ihrer neuen Familie sollte es deshalb eher ruhig zugehen und die Menschen sollten den hübschen Jungs Zeit lassen, um sich einzugewöhnen. Wenn Charly und Carlo ihr neues Zuhause erst einmal erkundet haben und sicher sind, dass ihnen hier kein Ungemach droht, sind sie sehr liebe und unkomplizierte Kerle.

Kleine Kinder und andere Tiere sollten jedoch nicht im Haushalt leben. Außerdem wünschen Carlo und Charly sich einen Garten und eine Umgebung, die sie gefahrlos erkunden können.
Da die beiden auf einer unserer privaten Pflegestellen untergebracht sind, sollten Interessenten sich vor ihrem Besuch unbedingt anmelden. 

Nähere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben