Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 5.10.2020 um 22:29h

Das Leben hat Pünktchen misstrauisch gemacht

Pünktchen
Pünktchen - © Copyright: Doris Litz

Das bildhübsche, etwa zwei Jahre alte Pünktchen gehört zur Gruppe unserer „jungen Mütter“. Wir vermuten, dass die schwarz-weiße Katzendame bereits vor längerer Zeit ausgesetzt wurde und dass die Babys, die sie versorgt hat, als sie zu uns kam, womöglich nicht die ersten waren, die sie ohne menschliche Unterstützung zur Welt gebracht und versorgt hat.

Pünktchen
Pünktchen - © Copyright: Doris Litz

Denn Pünktchen ist zwar sehr, sehr misstrauisch. Ein echter „Wildling“ ist sie jedoch nicht. Sie kennt Menschen und kuschelt auch gern – allerdings nicht mit jedem und sowieso erst nach wohlüberlegter, langwieriger Abwägung aller Chancen und Risiken. Das geht mitunter so weit, dass Besucher, die wenig Zeit mitbringen, gerade dann aufgeben müssen, wenn Pünktchen sich endlich aus ihrem Versteck hervorwagt.

Da Pünktchen im Grunde genommen eine sehr sanfte und liebevolle Katze ist, führen wir ihr Misstrauen auf die schlechten Erfahrungen zurück, die sie in ihrem Leben „auf der Straße“ gemacht hat. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass sie diese unangenehme Zeit bei verständnisvollen und geduldigen Menschen schnell vergessen und sich völlig entspannen wird.

Pünktchen
Pünktchen - © Copyright: Doris Litz

Zu Wutausbrüchen neigt Pünktchen angesichts ihres defensiven Charakters nicht. Wenn ihr etwas überhaupt nicht gefällt, „zwickt“ sie den Verursacher des Übels allerdings schon mal. Dieser Hinweis ist nicht wirklich schmerzhaft, sollte aber im Zuge eines vertrauensvollen Beziehungsaufbaus unbedingt beachtet werden. Auf keinen Fall darf man Pünktchen in einer solchen Situation ausschimpfen, da sie sich dann wohl zurückziehen und den übellaunigen Menschen womöglich dauerhaft von der Liste ihrer Günstlinge streichen würde. Da Pünktchen überaus sensibel ist, werden Mensch und Katze einander mit der Zeit so gut verstehen, dass es zu solchen „Missverständnissen“ ohnehin nicht mehr kommen wird.

Aufgrund ihrer Vorgeschichte suchen wir für Pünktchen sehr ruhige, rücksichtsvolle Menschen, die diesem zauberhaften Wesen Zeit lassen, in ihrer Mitte anzukommen. Erfahrung mit ängstlichen Katzen ist hilfreich, jedoch keine Bedingung. Erforderlich ist aber die unbedingte Bereitschaft, sich auf die besonderen Bedürfnisse und Befindlichkeiten des neuen Familienmitglieds einzustellen. Kleine Kinder sollten ebenso wenig im Haushalt leben wie andere Tiere. Pünktchen braucht nach der Eingewöhnungsphase sicheren Freigang.

Nähere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben