Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 13.12.2021 um 23:51h

Das scheue Söckchen braucht einen Katzenkumpel

Söckchen
Söckchen - © Copyright: Doris Litz

Söckchen kam im Sommer 2020 als Teil eines wilden Jungs-Quintetts auf eine unserer privaten Pflegestellen. Wild ist dabei wörtlich zu verstehen, denn die scheuen Burschen waren bereits drei Monate alt und bislang ohne nennenswerten Kontakt zu Menschen aufgewachsen.

Mittlerweile leben Söckchen und seine Brüder Mister Banks und James bei uns im Wieselweg – und machen eher langsame Fortschritte, sich dort zu kleinen Schmusekatern zu entwickeln. Zwar sind sie meist recht gelassen und haben ihr Zimmer als Zuhause akzeptiert. Allerdings lassen sie noch immer nur wenige Menschen näher an sich heran.

Söckchen
Söckchen - © Copyright: Doris Litz

Trotzdem glauben wir, dass es für die Jungs an der Zeit ist auszuziehen. Denn erfahrungsgemäß klappt es in einem „richtigen“ Zuhause meist wesentlich schneller, die kleinen Wildlinge zu Menschenkatern zu machen.

Söckchen ist ein bildhübscher Bursche, der mit seinem fragendenden und immer etwas gehetzten Blick mitten ins Herz trifft. Wie alle Wildlinge ist er mit den allermeisten Artgenossen sehr verträglich. Und mit mindestens einer weiteren Katze möchte Söckchen auch in Zukunft sein Leben teilen.

Zwar könnte er problemlos mit James oder Mister Banks (oder beiden) ins neue Zuhause ziehen. Ein souveräner, sozialer Kater, der die Vorzüge im Zusammenleben mit Menschen zu genießen weiß, würde Söckchen die Eingewöhnung aber deutlich leichter machen.

Söckchen
Söckchen - © Copyright: Doris Litz

Von seinen Menschen erwartet Söckchen vor allem, dass sie ihn – zumindest anfangs – in Ruhe lassen. Liebhaber von Wildlingen wissen, dass sie eine mehr oder weniger lange Zeit dazu verdammt sind, ihrem neuen Lebensgefährten beim Entdecken seiner neuen Welt zu beobachten. Geduld, die früher oder später belohnt wird. Denn wenn Söckchen nach intensivem Überlegen seine Scheu aufgibt und von sich aus Kontakt sucht, ist das ein Moment, der Katzenfreunde zu Tränen rühren kann.

Nähere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben