Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 7.04.2020 um 22:44h

Die sanfte Sansa verträgt keine Hektik

Sansa
Sansa - © Copyright: Doris Litz

Sansa ist eine bildschöne schwarz-weiße Katzendame von knapp zwei Jahren, die ihr Zuhause verloren hat, weil sie nicht mit dem Kind der Familie zurechtkam. Das hat offenbar dazu geführt, dass die sensible Katze sich völlig zurückgezogen hat.

Sansa
Sansa - © Copyright: Doris Litz

Bei uns ist Sansa sehr schnell aufgetaut. Sie ist zwar ein wenig unsicher, lässt sich aber problemlos von guten Absichten überzeugen, wenn man sich ihr ruhig und freundlich nähert. Dann schmust sie gern, ist unglaublich lieb und genießt die Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wird. An ihren Zimmergenossen hat sie kein allzu großes Interesse, reagiert aber auch nicht abweisend.

Aus ihrem früheren Zuhause kennt Sansa das Zusammenleben mit anderen Katzen, Hunden und Kaninchen. Allerdings hätte sie nichts dagegen, wenn sie künftig als Einzelprinzessin leben und ihre Menschen für sich ganz alleine haben könnte. In jedem Fall sollte es ein sehr ruhiger Haushalt mit ausgeglichenen Menschen sein, die sie nicht bedrängen und ihr den nötigen Freiraum lassen. Auf keinen Fall möchte Sansa ihr Leben noch einmal mit (kleinen) Kindern teilen. Und auch sonst würde jede Hektik wohl dazu führen, dass die sanfte Schönheit sich wieder in sich selbst zurückzieht und irgendwann depressiv wird. Sansa braucht gefahrlosen Auslauf.

Nähere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben