Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 30.10.2022 um 19:23h

Frau Nölle: unkompliziert, verschmust und gern unterwegs

Frau Nölle
Frau Nölle - © Copyright: Doris Litz

Wer Frau Nölle kennenlernt, weiß schnell: Die bildhübsche, dunkelgetigerte Katzendame mit dem seidenweichen Fell ist nicht nur eine Schönheit, sie ist auch der Inbegriff einer liebenswerten Schmusekatze.

Frau Nölle
Frau Nölle - © Copyright: Doris Litz

Ihre Scheu überwindet die stattliche zweieinhalbjährige Katze innerhalb von Sekunden, eine sanfte Stimme zieht sie magnetisch an. Sie genießt schmusende Hände sichtlich und kugelt sich vor Glück vor den Menschen, die ihr die begehrte Aufmerksamkeit schenken.

Frau Nölle hat aber auch eine andere Seite, die bei uns mangels Gelegenheit weniger auffällt. Das sanfte, mollige Katzenmädchen kann nämlich auch ein echter Hansdampf sein. Dann tobt Frau Nölle leidenschaftlich durchs Zimmer, „versteckt“ sich unter Teppichen oder pfeffert Haargummis durchs Haus.

Frau Nölle
Frau Nölle - © Copyright: Doris Litz

Noch lieber verausgabt sie sich allerdings in freier Natur. Denn trotz aller Anhänglichkeit ist die hübsche Katzenprinzessin eine echte Streunerin, die sehr gern ihr Revier erkundet und dabei auch den Umweg über die Futtertöpfe in der Nachbarschaft nicht scheut. Am besten würden ihre neuen Besitzer deshalb ihr tierleiben Nachbarn bitten, Frau Nölle nicht zu füttern, damit es nicht früher oder später zu einem gravierenden Gewichtsproblem kommt!
So sehr sie ihre Freiheit genießt: Am Ende des Tages kommt Frau Nölle zufrieden nach Hause und lässt sich dort nach Strich und Faden von ihren Lieblingsmenschen verwöhnen. Am glücklichsten ist die ebenso anhängliche wie freiheitsliebende Katze übrigens mit einer Klappe, die es ihr erlaubt, nach Gutdünken ein und aus zu gehen.

Frau Nölle
Frau Nölle - © Copyright: Doris Litz

Da Frau Nölle alles in allem eine völlig unkomplizierte Katze ist, zieht sie gern zu ambitionierten Katzenanfängern. Nur (kleine) Kinder machen ihr angst, der menschliche Nachwuchs sollte deshalb eher im Teeangeralter sein. Ob sie mit anderen Katzen klarkommt, können wir nicht garantieren, ein Leben als Einzelprinzessin würde ihr aber in jedem Fall zusagen. Sie braucht neben sicherem Freigang unbedingt Menschen, die genügend Zeit für sie haben, denn ohne ganz viele Streicheleinheiten will Frau Nölle nie mehr leben müssen.

Weitere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben