Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 17.07.2022 um 19:08h

Julia, Princess und Clooney wollen zusammenbleiben

Julia und Princess
Julia und Princess - © Copyright: Doris Litz

Viele Leute, die zu uns kommen, wollen eine Katze. Oder zwei. Drei Tiere gemeinsam unterzubringen, ist eine Herausforderung. Trotzdem würden wir Julia, Princess und Clooney genau diese Chance gern geben.

Clooney
Clooney - © Copyright: Doris Litz

Die beiden verschmusten Mädchen und ihr eher zurückhaltender Kumpel kamen zu uns, weil ihre Besitzerin sie nicht mehr versorgen konnte. Wie alle Tiere, die ein gutes Zuhause hatten, war das Trio zunächst völlig entsetzt über die unerwünschte Veränderung in ihrem Leben.

Die schwarz-weiße, etwa zwei Jahre alten Julia war die erste, die ihren Schock überwunden hat. Zwar beobachtet sie die Dinge, die außerhalb ihres gesicherten Geheges geschehen noch immer mit großer Aufregung, aber Menschen, die zum Streicheln vorbeischauen, liebt sie über alles. Zweifellos ist das zierliche Mädchen eine große Schmusekatze.

Princess
Princess - © Copyright: Doris Litz

Das Gleiche gilt für die bildschöne, dunkelgetigerte Princess – was man allerdings nicht sofort bemerkt, denn das überaus zarte Katzenmädchen reagiert auf Fremde(s) mit großer Zurückhaltung. Allerdings fasst die einjährige Princess recht schnell Vertrauen und dann ist sie eine überaus sanfte und liebe Katze.

Deutlich skeptischer ist der zweijährige Clooney. Der schlanke schwarz-weiße Kater leidet vermutlich am stärksten unter dem Verlust seines Zuhauses. Genau wie Julia stammt er ursprünglich aus Spanien und soll Menschen gegenüber anfangs sehr misstrauisch gewesen sein. Das hat sich eindeutig gelegt. Trotzdem braucht der hübsche Bursche etwas länger, um mit Fremden warm zu werden. Auf jeden Fall möchte er das Tempo und die Intensität der Annäherung bestimmen.

Julia
Julia - © Copyright: Doris Litz

Während Princess und Julia sich gegenseitig über ihren Verlust hinweghelfen, indem sie sich aneinander kuscheln und Zärtlichkeiten austauschen, zieht Clooney sich lieber ein wenig zurück und trauert. Trotzdem sind wir sicher, dass seine beiden Lebensgefährtinnen ihm sehr viel Halt geben. Schließlich sind sie alles, was von seinem Leben übriggeblieben ist. Und von ihrer früheren Besitzerin wissen wir, dass der Katzenmann zwar nicht der große Schmuser ist, sich mit den Mädels aber immer sehr gut verstanden hat.

Deshalb hoffen wir, dass die Drei ihr Leben auch künftig teilen dürfen. Die neuen Menschen von Julia, Princess und Clooney sollten geduldig sein und ihnen ein wenig Zeit geben, im neuen Zuhause anzukommen. Wie gesagt hat jeden dieser wundervollen Katzen ihr ganz eigenes Tempo. Aber wenn sie ihren Menschen erst einmal vertrauen, kann man das Glück im Dreierpack genießen.

Kleine Kinder und andere Tiere sollten nicht im neuen Zuhause leben. Nach der Eingewöhnung brauchen die drei Katzen sicheren Freigang.

Weitere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben