Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 22.01.2023 um 19:35h

Missy ist überaus sensibel und schnell überfordert

Missy
Missy - © Copyright: Doris Litz

Missy ist ein sehr kleines, sehr zartes und sehr empfindsames Katzenmädchen. Genau genommen ist die drei Jahre alte Maus sogar hypersensibel – mit allen Vor- und Nachteilen, die eine solche Empfindsamkeit mit sich bringt.

Missy
Missy - © Copyright: Doris Litz

Wenn Missys Welt im Lot ist, dann ist sie eine unglaublich süße und anhängliche Maus: liebenswert, sensibel und freundlich. Laufen die Dinge jedoch nicht so, wie sie nach Missys Vorstellung laufen sollten, dann gerät die kleine Katze außer sich – bis hin zu regelrechten Ausrastern.

Das Problem ist, dass der durchschnittliche Mensch nicht unbedingt bemerkt, dass oder gar warum sich ein hysterischer Anfall ankündigt. Deshalb suchen wir für Missy erfahrene Katzenversteherinnen und -versteher, die selbst überaus sensibel sind und ihre Katze nicht nur genau beobachten, sondern auch „lesen“ können.

Missy
Missy - © Copyright: Doris Litz

Da das meist erst dann richtig gut klappt, wenn man einander eine Zeitlang kennt, sollten diese Menschen überdies großzügig sein und gelassen reagieren, wenn es doch mal Missverständnisse gibt. Auf keinen Fall sollte die dreijährige Katze Angst vor ihren Leuten entwickeln, weil diese ungehalten reagieren.

Es versteht sich von selbst, dass Missy einen sehr ruhigen Haushalt mit möglichst gleichförmigen Abläufen benötigt. Kinder sollten nicht in der Familie leben. Hunde kennt und mag Missy – vorausgesetzt auch sie sind gelassen, freundlich und verbreiten keine Hektik. Sicherer Freigang in einer ruhigen, verkehrsarmen Gegend sollte dazu beitragen, aus der hypernervösen Erbsen-Prinzessin eine liebevolle und aufmerksame Traumkatze zu machen.

Weitere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben