Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 28.01.2019 um 19:22h

Prinz Sammy steht unglaublich gern im Mittelpunkt

Sammy
Sammy - © Copyright: Doris Litz

Sammy ist ein zierlicher rot-getigert Katzenjunge, den so schnell niemand übersieht. Denn der knapp einjährige Sammy steht gern im Mittelpunkt und wenn das nicht von allein klappt, macht er lautstark auf sich aufmerksam.

Sammy
Sammy - © Copyright: Doris Litz

Man muss dem agilen Jungspund allerdings zugutehalten, dass er im Katzenhaus relativ lange in einem Einzelgehege untergebracht war, was ihn in seiner Bewegungsfreiheit ziemlich eingeschränkt hat. Sich einfach mal dazwischen drängen, wenn Menschen seinen vierbeinigen Mitbewohnern zu viel Aufmerksamkeit schenkten, war also keine Alternative.  

Doch auch wenn Sammy ein wirklich witziger kleiner Kerl ist, der leidenschaftlich gern bekuschelt wird: Ein Schmusekater ist er (zumindest noch) nicht! Dafür ist das Leben viel zu spannend und für aufgeweckte junge Kater gibt es viel zu viel zu entdecken.

Sammy
Sammy - © Copyright: Doris Litz

Außerdem macht der Rotschopf dem Klischee über die Eigenwilligkeit roter Katzen alle Ehre: Wenn ihm etwas nicht in den Kram passt, kann der junge Herr ausgiebig vor sich hin knöttern und fauchen. Weil das meist ziemlich süß aussieht, wird er in seinem Zorn zumindest von uns Zweibeinern allerdings eher selten ernst genommen. Doch wer wird schon gern ausgelacht, wenn er so richtig sauer ist? Doch selbst wenn Sammy entnervt zuschlägt, will er nicht verletzen, sondern eher seine Wut abreagieren.

Sammy
Sammy - © Copyright: Doris Litz

Weniger verständnisvoll reagieren Sammys Artgenossen auf seine Allüren, weshalb er in seinem neuen Zuhause entweder Einzelprinz sein sollte oder einen souveränen, älteren Kater an seiner Seite braucht, der ihn in aller Gelassenheit auf seinen Platz verweist. Kleinere Kinder sollten aus verständlichen Gründen lieber nicht in Sammys neuer Familie leben. Den Trubel, den Jugendliche ins Haus bringen, kann er dagegen wahrscheinlich ganz gut vertragen. Vor allem sollten seine neuen Leute aber das Talent besitzen, ihn geduldig zu erziehen und ihm liebevoll Grenzen zu setzen.

Nähere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben