Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 2.12.2019 um 22:23h

Sandy will eigentlich gar keine Zicke sein

Sandy
Sandy - © Copyright: Doris Litz

Sandy kam ebenfalls als Fundkatze zu uns, weshalb wir auch über ihr bisheriges Leben nur wenig wissen. Die grau-weiß-getigerte Katzendame mit dem bildhübschen, sanften Gesicht schätzen wir auf vier oder fünf Jahre. Dass der erste Eindruck durchaus täuschen kann, merkt man Sandy allerdings sehr schnell an, denn sanft ist nicht unbedingt die erste Eigenschaft, die einem Beobachter zu ihr einfällt. Ungeduldig trifft es schon eher. Doch das dürfte vor allem ihrer misslichen Lage geschuldet sein.

Denn Sandy ist zweifellos eine sehr selbstbewusste Katze – und leidet unter ihrer jetzigen Situation deshalb umso mehr. Sie will und braucht die Aufmerksamkeit von Menschen und macht das lautstark deutlich. Die Jungspunde, die ständig um ihr Gehege herumlungern, findet sie schon deshalb doof, weil sie Konkurrenten um Streicheleinheiten und Liebkosungen sind, weshalb sie den Nachwuchs pausenlos anfaucht – was dem aber zum Glück nicht das Geringste ausmacht.

Sandy
Sandy - © Copyright: Doris Litz

In ihrer Not wirkt Sandy häufig rastlos oder sie zieht sich frustriert zurück, wenn sie merkt, dass für sie ohnehin gerade keine Zeit ist. Wenn sie dann doch mal einen Menschen findet, der sich für einige Minuten ganz alleine ihr widmet, kann es zu der einen oder anderen Übersprungshandlung kommen, mit der Sandy ihren angewachsenen Frust abbauen muss. Die gut gemeinte Zuwendung endet für den Menschen dann womöglich mit kleineren Blessuren. Leider versteht unsere aufgedrehte Schönheit nicht, dass diese Haltung für eine gelungene Vermittlung nicht eben förderlich ist.

Trotzdem glauben wir, dass Sandy in einer für sie erträglichen Umgebung zu einer lieben und ausgeglichenen Katze wird. Dafür braucht sie ein bisschen Zeit und Menschen mit ein wenig Erfahrung mit Tieren, die aus dem Gleichgewicht geraten sind. Kleine Kinder sollten in Sandys neuem Zuhause allerdings ebenso wenig leben wie andere Katzen, denn beides könnte sie dauerhaft stressen und sie im Zickenmodus festhalten. Auf jeden Fall braucht Sandy sicheren Auslauf.

Nähere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben