Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 6.11.2022 um 19:53h

Tommy und Peter Pan haben sich ins Leben gekämpft

Peter Pan und Tommy
Peter Pan und Tommy - © Copyright: Privat

Wer im Tierschutz arbeitet, ist immer wieder mit dramatischen Schicksalen konfrontiert. Zu den tragischsten Ereignissen gehört meist die Aufnahme von so genannten Flaschenkindern, also kleinen Kätzchen, die eigentlich noch von ihren Müttern gesäugt werden müssen. Denn ihre Überlebenschancen stehen bestenfalls bei 50 Prozent. Je jünger die Winzlinge sind, um so unwahrscheinlicher ihre Rettung. Aber manchmal gelingt das Wunder eben doch!

Peter Pan und Tommy
Peter Pan und Tommy - © Copyright: Privat

Nicht mal eine Woche war zum Beispiel Tommy alt, als er mit seinen Geschwistern zu uns kam. In diesem Alter ist der Kampf ums Überleben so gut wie aussichtslos. Ute, unsere erfahrenste Amme, wollte den Babys trotzdem eine Chance geben. Und tatsächlich: Tommy kämpfte gemeinsam mit Ute um sein Leben – und schaffte es. Heute, etwa sechs Monate später, ist der kleine Tiger verspielt, verschmust, neugierig und frech – ein ganz normaler Katzenjunge eben.

Genau wie sein allerbester Freund Peter Pan. Dem schwarz-weißen Katzenjungen ging es ganz ähnlich wie Tommy. Er war zwar „schon“ fünf Wochen alt, aber sehr schwach und stark abgemagert, als er gemeinsam mit Schwesterchen Lillyfee im Wald gefunden wurde. Für Lilly kam jede Hilfe zu spät, doch Peter hielt verbissen an seinem kleinen Leben fest. Gemeinsam mit Ute, ihrem Mann und ihren Hunden hat er den Kampf nach zähem Ringen gewonnen.

Peter Pan und Tommy
Peter Pan und Tommy - © Copyright: Privat

Natürlich wissen Tommy und Peter genau, was sie ihren Rettern zu verdanken haben und sie zahlen deren Einsatz mit ganz viel Zärtlichkeit und manchem Schabernack zurück. Aber mehr als alles andere lieben Tommy und Peter einander. Zwar ist Tommy etwa vier Monate älter und auch ein bisschen kräftiger als Peter, doch selbst im wildesten Spiel sind die beiden nie wirklich grob zueinander. Beinahe scheint es, als sorge ihr schwerer Start ins Leben dafür, dass sie nun Rücksicht aufeinander nehmen.

Am häufigsten trifft man die beiden ohnehin eng zusammengekuschelt an. Meist halten sie einander sogar in inniger Umarmung umfangen – gerade so, als wollten sie sich gegenseitig über vergangenes Leid hinwegtrösten. Natürlich kämen wir nie auf die Idee, diese beiden Seelenfreunde zu trennen. Deshalb suchen wir für die wundervollen Jungs ein gemeinsames Zuhause.

Peter Pan
Peter Pan - © Copyright: Privat

Wie alle jungen Kätzchen brauchen Tommy und Peter Pan liebevolle Erziehung, was bei Flaschenkindern schon deshalb besonders wichtig ist, weil sie keine Mama hatten, die ihnen das Benimm-Einmaleins beibringen konnte. Bei ihren Menschen sind sie nicht allzu wählerisch: Sie dürfen älter sein oder jung, Kinder haben oder nicht, Katzenerfahrung besitzen oder Anfänger sein. Wichtig ist, wie bei jeder Katze, dass die beiden Rückzugsorte haben, die für Zweibeiner tabu sind, und Kinder verstehen, dass Haustiere kein Spielzeug sind, sondern lebendige Wesen – mit denen man allerdings toll spielen kann.

Tommy und Peter Pan können in einer geräumigen, katzengerecht eingerichteten Wohnung leben, würden sich aber auch über einen spannenden Garten und sicheren Freilauf freuen.

Weitere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben