Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 15.11.2022 um 22:46h

Überaus agiles Kleeblatt sucht robustes Zuhause

Kenzo
Kenzo - © Copyright: Doris Litz

Zugegeben: Konja, Kenzo, Kody und Kalimero auseinanderzuhalten ist anfangs nicht ganz leicht, denn es sind vor allem die etwas unterschiedlich verteilten weißen Flecken rund ums Schnäuzchen der schwarzen Katzenkinder-Bande, die das möglich machen. Konja, das einzige Mädchen der Gruppe, hat zum Beispiel ein zauberhaftes Schleifchen rund ums Näschen.

Konja
Konja - © Copyright: Doris Litz

Wer nun glaubt, die fein dekorierte Prinzessin zeichne sich womöglich auch dadurch aus, dass sie ein wenig ruhiger ist als ihre wilden Brüder, der irrt allerdings. Wie der Rest ihrer Familie fegt Konja mit Vorliebe durch ihr Zimmer und jagt allem hinterher, was sich als Spielzeug eignet. Also eigentlich allem. Besonders lustig ist es für die witzige Truppe, wenn man bei diesem wundervollen Spiel „zufällig“ über eine der größeren Katzen stolpert.

Keine Frage, dass man je nach Mentalität des oder der Angerempelten auch mal eins auf die Nase bekommt, aber das macht dem wilden Kleeblatt herzlich wenig aus. Allerdings müssen wir zugeben, dass die vier K´s auf diese Weise auch schon eine Menge gelernt haben, denn mittlerweile schmusen sie ihre großen Freunde auch schon mal an – und oft wird das sogar wohlwollend geduldet.

Kalimero
Kalimero - © Copyright: Doris Litz

Deshalb haben die zwar zahmen, aber überaus agilen Kätzchen sich auch uns Menschen gegenüber in den letzten Wochen in eine angenehme Richtung entwickelt, denn mittlerweile ist nicht nur gefragt, wer zum Spielen vorbeikommt, sondern jetzt sind auch Streicheleinheiten beliebt. Zumindest in den Spielpausen. Ihre künftigen Menschen sollten sich aber dennoch bewusst sein, dass mit diesen Kätzchen das ungebremste Leben bei ihnen einzieht und Spielen derzeit noch ganz oben auf der Hitliste des Quartetts steht. Gleich dahinter kommt das Nuckeln an einer flauschigen Decke, was übrigens ansteckend zu sein scheint.

Kody
Kody - © Copyright: Doris Litz

In ihr neues Zuhause wollen Konja, Kenzo, Kody und Kalimero am liebsten zu zweit einziehen. Da sie überaus selbstbewusst sind, würden sie sich wahrscheinlich auch schnell an einen sehr geduldigen und katzenerfahrenen Hund gewöhnen. Die Frage ist, ob man diesem den wilden Familienzuwachs zumuten möchte. Auf jeden Fall brauchen die vier Katzenkinder später sicheren Freilauf.

Weitere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben