Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 21.01.2021 um 18:58h

Zorro und seine Freunde suchen geduldige Menschen

Zorro
Zorro - © Copyright: Privat

Söckchen
Söckchen - © Copyright: Privat

Zorro, Söckchen, James, Michael und Mister Banks wurden Anfang Mai 2020 geboren und gehören zu unserer letztjährigen Wildlingsgruppe. Da sie bereits drei Monate alt waren, als sie den ersten Kontakt zu Menschen hatten, sind sie uns Zweibeinern gegenüber noch immer äußerst misstrauisch.

Allerdings leben sie auf einer unserer privaten Pflegestellen mit sehr viel Wildlingserfahrung. Da sind sie „mitten im Leben“, was anfangs für sie sehr gruselig war, nun aber ein echter Vorteil ist, weil sie alles kennen, was zu einem normalen Familienalltag dazu gehört – inklusive drei (katzenerfahrenen!) Teenagern samt Freunden und Freizeitgewohnheiten.

Michael
Michael - © Copyright: Privat

Während das muntere Quintett bei Fremden zurückhaltend ist, lassen die schwarz-weißen Kater sich von vertrauten Menschen mittlerweile (vorsichtig) anfassen. Dabei bevorzugen sie übrigens die jüngeren Familienmitglieder, wahrscheinlich deshalb, weil die viel schöner spielen können. Besonders lustig findet es die abenteuerlustige Bande übrigens, in zuvor verschlossenen Schubladen nach Leckerlies zu suchen. Besonders Michael liebt aber auch seine Streicheleinheiten und zeigt das durch ausgiebiges Schnurren.

James
James - © Copyright: Privat

Wie für alle kleinen Wildlinge wäre für Zorro, Söckchen, James, Michael und Mister Banks ein Leben ohne Artgenossen schwer erträglich, weshalb sie zu zweit vergeben werden. Zum Glück leben sie mit Kimmy, Pauline und Jack zusammen, so dass die Rechnung mit dem Doppelpack problemlos aufgeht. Ihre neuen Menschen müssen geduldig und großzügig sein, denn Wildlinge verschenken ihr Herz nur nach reiflicher Überlegung. Etwas ältere Kinder sind kein Problem, wenn sie akzeptieren, dass kleine Wildlinge viel Zeit brauchen, um sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen, und keinesfalls bedrängt werden wollen.

Nach einer Eingewöhnungszeit brauchen die munteren Jungs gesicherten Freilauf.

Nähere Informationen: 0157 – 52 68 76 61.

nach oben