Unterkategorie: Freigänger

Nanni

Hanni, Nanni und Tommy sind noch ziemlich ängstlich

Hanni, Nanni und ihr Bruder Tommy sind ein bildhübsches Trio, das leider auch nach Monaten in unserer Obhut noch sehr scheu und schreckhaft ist. Wie so oft liegt das daran, dass die Katzenkinder „draußen“ von einer verwilderten oder ausgesetzten Mutter geboren wurden und viel zu spät in Kontakt zu Menschen kamen. Zwar sind Hopfen und Malz bei den drei Schönheiten noch nicht verloren, denn wenn sie jemanden gut ke

weiterlesen

Yako

Angsthase Spyro liebt Schmusebär Yako - und umgekehrt

Hin und wieder ist der Aufenthalt in einer unserer Pflegestellen für unsere Schützlinge schicksalhaft: Sie finden in unserer Obhut nicht nur tolle neue Menschen, sondern auch ihre große „Katzenliebe“ – und zwar über Altersschranken, Rasse- und Geschlechterbarrieren hinweg. In dieser Hinsicht sind wir multikulti- durchgegendert. Wir freuen uns über diese innigen Gemeinschaften und sorgen bei ausreichend

weiterlesen

Max

Max und Zorro sind ein bisschen scheu und sehr abenteuerlustig

Max und Zorro kamen gemeinsam mit ihren Schwestern Sina und Emmy zu uns. Im letzten Sommer ohne Kontakt zu Menschen draußen geboren, waren sie typische Wildlinge: verängstigt, fauchig und überaus misstrauisch uns Zweibeinern gegenüber, aber auch sehr lieb, verspielt und rücksichtsvoll untereinander. In den letzten Wochen hat das Schwarz-Weiß-Quartett sich

weiterlesen

Zorro

Zorro und seine Freunde suchen geduldige Menschen

Zorro, Söckchen, James, Michael und Mister Banks wurden Anfang Mai 2020 geboren und gehören zu unserer letztjährigen Wildlingsgruppe. Da sie bereits drei Monate alt waren, als sie den ersten Kontakt zu Menschen hatten, sind sie uns Zweibeinern gegenüber noch immer äußerst misstrauisch. Allerdings leben sie auf einer

weiterlesen

Jack

Pauline Jack und Kimmy brauchen Katzengesellschaft

Pauline, Jack und Kimmy sind Anfang Juni geboren – und hatten in den ersten Wochen ihres Lebens keinen Kontakt zu Menschen. Das macht sie uns Zweibeinern gegenüber äußerst scheu und misstrauisch. Zum Glück für das hübsche schwarz-weiße Trio kam es auf einer unserer erfahrensten Wildlings-Pflegestellen unter, wo es das letzte halbe

weiterlesen

Balloon

Balloon ist sanft und liebt (nur) andere Katzen

Balloon gehört zu unseren 2019er Wildlingen. Der hübsche, weiß-getigerte Kater war sogar schon einmal vermittelt. Allerdings stellte sich heraus, dass er unbedingt Freigang braucht, den er in seinem ersten Zuhause nicht bekommen konnte. So zog der scheue Kater unter den Tränen seiner Besitzerin wieder bei uns ein und verkroch sich erst einmal für einige

weiterlesen

Leo

Leo und Hilde wollen ganz sanft erobert werden

Lange Zeit hießen sie bei uns nur „die Niederradener“, denn in diesem Westerwaldort hatten die vier bildhübschen Tigerkatzen ein Zuhause, in dem sie die ersten Monate ihres Lebens glücklich, aber ohne allzu großen Menschenkontakt lebten. Doch dann war ihre Versorgung nicht mehr gesichert; das unwillige Quartett kam zu uns und zog in den Raum mit dem poetischen

weiterlesen

Kirk

Kirk sieht witzig aus und ist selbstbewusst

Kirk ist der kräftigste Kater aus unserer „übriggebliebenen“ Wildlingsgruppe vom vergangenen Sommer. Außerdem hat der ansonsten schwarze Kater auch die interessantesten weißen Flecken: Kinn und Lätzchen, Zehen und Füßchen – und die linken Barthaare, während die rechten rabenschwarz sind. Auch Kirk war lange unsichtbar und ist noch immer kein

weiterlesen

nach oben