Unterkategorie: Freigänger

Koko

Mio und Koko sind extra-lieb und extra-traurig

Koko und Mio sind besondere Katzen: Sie sind besonders schön. Sie sind besonders lieb. Und im Augenblick sind sie besonders fassungslos, weil sie wirklich nicht verstehen können, wieso sie nicht endlich aus diesem fruchtbaren Traum aufwachen.Denn im richtigen Leben haben die beiden einjährigen Kater ein wundervolles Zuhause bei Menschen, die sie aufrichtig lieben. Sie dürfen den ganzen Tag durch die Wohnung toben, werden gestr

weiterlesen

Lissy

Katzenmädchen Lissy hat seinen eigenen Kopf

Lissy ist ein kugelrundes rot-schwarz-gestromtes Katzenmädchen mit einer klaren Vorstellung davon, was sie will und was nicht. Vor einigen Wochen lief sie einem Gartenbesitzer zu, der sie schließlich ins Tierheim brachte, weil der Garten in absehbarer Zeit aufgegeben werden sollte. Die Tierschützer stellten fest, dass Lissy gechipt war und ihre Besitzer in unmittelbarer Nachbarschaft des Ortes leben, an dem sie „gefunden&ld

weiterlesen

Tinkerbell

Tinkerbell: Schüchterne Elfe braucht andere Katzen

Es ist etwa ein Jahr her, da wurde die zierliche, schwarz-weiße Tinkerbell als so genannte „Stallkatze“ geboren: Sie hatte einen warmen und trockenen Platz, an dem sie unterschlüpfen konnte, bekam etwas zu fressen und lebte immer in der Nähe von Menschen. Wirkliche Nähe zu den Zweibeinern aber gab es ebenso wenig wie regelmäßige Schmusestunden oder ein kuscheliges Plätzchen auf dem Sofa. Viel zu s

weiterlesen

Roxy

Roxy hat bereits die Schatten des Lebens kennengelernt

Roxy ist eine bildhübsche, schwarz-rot-gestromte Katze, die mit ihren drei Welpen über eine befreundete Tierschützerin zu uns kam. Zwar ist das rundliche Mädchen mit dem dichten Pelz – wir vermuten, dass sich in ihrer Ahnenreihe eine Britisch-Kurzhaar-Katze finden lässt – kein echter Wildling, aber zu Beginn unserer Gemeinschaft hat sie sich durchaus wie eine dieser überaus wilden, menschenscheuen Katzen

weiterlesen

Blacky

Blacky sucht ein ruhiges Zuhause nach Maß

Blacky ist ein „gestandenes Mannsbild“: elf Jahre alt, groß, aber nicht riesig, kräftig, aber nicht dick, schwarz-weißes, glänzendes Fell, hübsches Gesicht und topfit. Außerdem mag der schöne Kater Menschen und die von ihnen verteilten Streicheleinheiten. Sein Zuhause hat Blacky verloren, weil es dort für ihn trotzdem irgendwann nicht mehr passend war. Vielleicht lag es an den Kindern. M&oum

weiterlesen

Mary

Wenn die kleine Mary die kleine Cary beschützt

Mary und Cary sollte es eigentlich gar nicht geben. Ihre Existenz verdanken die beiden zauberhaften Katzenmädchen mit dem seidig glänzenden Fell der Tatsache, dass ihre früheren Menschen „vergessen“ haben die Mama der beiden rechtzeitig kastrieren zu lassen. Und so landeten die Babys schließlich bei uns. Nun sind die zierlichen Kätzchen ein knappes halbes Jahr alt und suchen ein eigenes Zuhause bei netten ruh

weiterlesen

Lexie

Lexie und Kim kann man nur beinahe verwechseln

Lexie und Kim sind zwei wunderschöne Katzenjungs von etwa fünf Monaten, die sich unglaublich ähnlich sehen würden, wenn die Natur nicht ein Einsehen gehabt und Lexie einen dunklen Punkt auf die Nase gemalt hätte. Und ein Ringelschwänzchen hat er im Gegensatz zu seinem Bruder auch noch. Als die beiden mit ihrem (bereits vermittelten) Bruder Conny vor einigen Wochen bei uns ankamen, waren sie typische verwilderte Katz

weiterlesen

Kenzo

Überaus agiles Kleeblatt sucht robustes Zuhause

Zugegeben: Konja, Kenzo, Kody und Kalimero auseinanderzuhalten ist anfangs nicht ganz leicht, denn es sind vor allem die etwas unterschiedlich verteilten weißen Flecken rund ums Schnäuzchen der schwarzen Katzenkinder-Bande, die das möglich machen. Konja, das einzige Mädchen der Gruppe, hat zum Beispiel ein zauberhaftes Schleifchen rund ums Näschen. Wer nun glaubt, die fein dekorierte Prinzessin zeichne sich womögli

weiterlesen

Peter Pan und Tommy

Tommy und Peter Pan haben sich ins Leben gekämpft

Wer im Tierschutz arbeitet, ist immer wieder mit dramatischen Schicksalen konfrontiert. Zu den tragischsten Ereignissen gehört meist die Aufnahme von so genannten Flaschenkindern, also kleinen Kätzchen, die eigentlich noch von ihren Müttern gesäugt werden müssen. Denn ihre Überlebenschancen stehen bestenfalls bei 50 Prozent. Je jünger die Winzlinge sind, um so unwahrscheinlicher ihre Rettung. Aber manchmal gelin

weiterlesen

Mario und Sam

Elfenkinder Sam und Mario suchen das Abenteuer

Wenn man Sam und Mario zum ersten Mal sieht, fühlt man sich automatisch an zwei kleine Elfenjungen erinnert. Die beiden sind so zart und sanft, anhänglich und liebenswert, dass man sie in die Arme schließen und vor den Schrecken der Welt beschützen möchte. Genau das machen die zierlichen schwarz-weißen Burschen ihren Fans auch leicht: Kaum sehen sie uns Zweibeiner, strecken sie ihre Pfötchen durchs Gitter ihr

weiterlesen

Söckchen

Chica und Söckchen: Kleiner Mann liebt cooles Mädchen

Zugegeben: Nicht immer sind unsere Schützlinge begeistert von ihren Mitbewohnern, deren Gesellschaft sie sich ja in den seltensten Fällen ausgesucht haben. Aber manchmal ist unser Miezhaus auch der Ort, an dem große Freundschaften geschlossen werden – oder sogar die große Liebe wartet. Das ist zum Beispiel bei Söckchen so, der absolut auf Chica steht. Und Chica – na ja, die hatte irgendwann ein Einsehen und

weiterlesen

Mauzi

Das „wilde Erbe“ von Bengal-Katzen ist für Menschen eine Herausforderung

Mauzi kann nur im perfekten Zuhause glücklich sein

Mauzi ist eine ganz besondere Katze. Denn Mauzi ist eine Bengalin und damit um einige Jahrtausende dichter an ihren wilden Ahnen als alle andere Hauskatzen-Rassen. Das erklärt, warum Mauzi in für sie ungewohnten und unerträglichen Situationen extrem reagiert. Übrigens sind vermutlich mehr oder weniger alle ungewohnten Situationen für Mauzi unerträglich. Als sie zu uns kam, war die etwa drei Jahre alte Schönheit

weiterlesen

Nala

Nala ist sanft, ruhig und eine begnadete Jägerin

Nala ist eine wunderschöne rötlichbraun-getigerte Katze mit smaragdgrünen Augen, die (nur) Menschen über alles liebt – und in der permanenten Gesellschaft ihrer vierbeinigen Artgenossen deshalb sichtlich leidet. Meist sitzt sie in der Nähe der gläsernen Zimmertür und wartet sehnsüchtig auf Zweibeiner, die ihr ein wenig Zeit und Aufmerksamkeit schenken – in einem Tierheim leider ein rarer Luxus.

weiterlesen

Frau Nölle

Frau Nölle: unkompliziert, verschmust und gern unterwegs

Wer Frau Nölle kennenlernt, weiß schnell: Die bildhübsche, dunkelgetigerte Katzendame mit dem seidenweichen Fell ist nicht nur eine Schönheit, sie ist auch der Inbegriff einer liebenswerten Schmusekatze. Ihre Scheu überwindet die stattliche zweieinhalbjährige Katze innerhalb von Sekunden, eine sanfte Stimme zieht sie magnetisch an. Sie genießt schmusende Hände sichtlich und kugelt sich vor Glück vor

weiterlesen

Amy

In Amys Universum ist kein Platz für Konkurrenz

Amy ist eine wunderschöne, zierliche junge Katze, die gemeinsam mit ihrer Schwester Enya zu uns kam, als ihre Besitzerin erkrankte und sie nicht mehr versorgen konnte. Nachdem wir zunächst glaubten, dass die etwa ein Jahr alten Tigermädchen auf jeden Fall zusammenbleiben wollen, belehrten uns die letzten Wochen eines Besseren: Für zwei so hell strahlende Sterne ist in einem einzigen Haushalt einfach nicht genügend Platz

weiterlesen

Enya

Enya möchte ganz allein im Mittelpunkt stehen

Enya ist ein bildschönes, silbergetigertes Katzenmädchen von etwa einem Jahr, das gemeinsam mit seiner Schwester Amy zu uns kam, als ihre Besitzerin erkrankte und sie nicht mehr versorgen konnte. Natürlich wollten wir die beiden Mädchen zunächst unbedingt zusammen vermitteln, doch mittlerweile ist klar, dass Enya sich nicht gegen ihre sehr selbstbewusste und sehr eifersüchtige Schwester durchsetzen kann. Deshalb such

weiterlesen

Mali

Mali sucht einen ruhigen und gemütlichen Sofaplatz

Die siebenjährige Mali kam mit ihrer Schwester Emmi zu uns, sucht nun aber ein Zuhause, in dem sie ohne ihre Konkurrentin entspannt und glücklich sein kann. Denn obwohl die schwarz-weiße Mali eindeutig die Dominantere in dieser Lebensgemeinschaft war, hat auch ihr das andauernde Buhlen um die Aufmerksamkeit der geliebten Zweibeiner eine Menge Stress verursacht. Dabei ist Mali keine Katze, die einen auf Schritt und Tritt verfolgt

weiterlesen

Emmi

Mali und Emmi suchen viele sanfte Streichelhände

Mali und Emmi sind zwei sieben Jahre alte, schwarz-weiße Schwestern, die die meiste Zeit des Tages mega-entspannt sind. Viele Jahre lebten sie in reiner Wohnungshaltung, seit etwa zwei Jahren dürfen sie auch nach draußen – was sie allerdings sehr unterschiedlich häufig nutzen. Emmi, die ein wenig unruhiger und in manchen Situationen

weiterlesen

Maunzi

Maunzi ist traurig und ein bisschen eigenwillig

Die schwarz-weiße Maunzi ist etwa zehn Jahre alt. Sie kam zu uns, nachdem ihre Besitzerin gestorben war und die Nachbarn, die sie schon zuvor regelmäßig besuchte, sie nicht mehr versorgen konnten. Das Leben im Tierheim ist eindeutig eine Situation, die für die eigenwillige Katzendame völlig inakzeptabel ist. Sie zieht sich zurück und gibt sich ihrer Trauer hin. Die Artgenossen, die um ihr Gehege streichen, ignorie

weiterlesen

Kai-Uwe

Kai-Uwe und Mimi brauchen sanfte Menschen

Kai-Uwe und Mimi sind zwei acht Jahre alte Katzenmädchen (!), die den größten Teil ihres Lebens sehr zufrieden und behütet mit ihrem Menschen zusammenlebten. Dann kam der Tag, an dem dieser Mensch sie nicht mehr versorgen konnte – und das Leben der beiden sanften Tiere Stück für Stück in sich zusammenbrach. Zuerst sah es so aus, als hätten sie Glück, denn sie konnten innerhalb der Familie unter

weiterlesen

Loki

Sensibelchen Loki ist nichts für Katzenanfänger

Loki ist ein zwei Jahre alter, zierlicher rot-weiß-getigerter Kater, den seine bisherigen Leute schweren Herzens abgegeben haben, weil er mit dem menschlichen Nachwuchs der Familie nicht klarkommt. Denn Loki ist zwar unglaublich lieb, sehr verspielt und äußerst feinfühlig im Umgang mit Menschen – er hat noch nie gebissen oder gekratzt -, aber er ist auch ein typischer „Roter“: Das Sensibelchen ist schon ge

weiterlesen

Willi

Willi mag Menschen, braucht aber auch Freiraum

Willi ist ein bildschöner roter Tigerkater von zwei oder drei Jahren, der irgendwann am Futterplatz einer Wildlingsgruppe auftauchte und, weil er offenkundig zahm war, von einer tierlieben Dame adoptiert wurde. An dieser Stelle hätte die Geschichte mit einem Happyend enden können, wenn die Tierfreundin nicht bereits einen Hund gehabt hätte und dieser keineswegs begeistert vom Familienzuwachs war. Die Hoffnung, dass die beiden

weiterlesen

Julia und Princess

Julia, Princess und Clooney wollen zusammenbleiben

Viele Leute, die zu uns kommen, wollen eine Katze. Oder zwei. Drei Tiere gemeinsam unterzubringen, ist eine Herausforderung. Trotzdem würden wir Julia, Princess und Clooney genau diese Chance gern geben. Die beiden verschmusten Mädchen und ihr eher zurückhaltender Kumpel kamen zu uns, weil ihre Besitzerin sie nicht mehr versorgen konnte. Wie alle Tiere, die ein gutes Zuhause hatten, war das Trio zunächst völlig entsetzt

weiterlesen

Simba

Katzenversteher gesucht:

Simbas Welt gerät sehr leicht aus den Fugen

Simba ist ein sechs Jahre alter roter Kater. Sein bisheriges Leben verbrachte der bildschöne Katzenjunge in der Wohnung seiner Menschen. Zu uns kam Simba, weil es irgendwann zwischen ihm und den Zweibeinern nicht mehr richtig stimmte. Zuerst wurde Simba immer nervöser und schreckhafter, bis er seine Leute schließlich

weiterlesen

Johnny

Johnnys Herz schlägt für seine kleinen Katzenfreunde

Als Johnny vor einigen Monaten zu uns kam, da gehörte er zur Gattung der „Unsichtbaren“: Ohne Menschenkontakt aufgewachsen oder vor langer Zeit ausgesetzt, wollte der etwa acht Jahre alte schwarze Kater mit dem weißen Fleck unter dem Hals von uns Zweibeinern rein gar nichts wissen. Sehr, sehr lange tauchte er ab

weiterlesen

Popeye

Der kleine Popeye braucht einen netten Katzenkumpel

Popeye ist ein kleiner Tigerkater, der im letzten Herbst katzenfreundlichen Menschen zulief. Obwohl der schüchterne Katzenjunge offenkundig die Nähe und Unterstützung der Zweibeiner suchte, war er Menschen gegenüber doch ziemlich misstrauisch. Deshalb glauben wir, dass er der Sohn einer ausgesetzten, aber eigentlich zahmen Katze

weiterlesen

Rubin (rechts) liebt andere Katzen

Rubin, der schöne Unsichtbare, liebt andere Katzen

Rubin ist ein bildschöner rot-getigerter Kater von feinstem Charakter: Er ist verspielt, witzig und sehr liebevoll – wenn sein Gegenüber eine Katze ist. Menschen dagegen lernen vor allem eines seiner größten Talente kennen: Er ist nämlich ein wahrer Meister darin, sich unsichtbar zu machen, wenn fremde Zweibeiner im

weiterlesen

Max und Zorro

Max liebt Zorro und steht gern im Mittelpunkt

Als Max und Zorro im Sommer 2020 gemeinsam mit ihren Schwestern Sina und Emmy zu uns kamen, waren sie etwa drei Monate alt und typische Wildlinge: verängstigt, fauchig und überaus misstrauisch uns Zweibeinern gegenüber, aber auch sehr lieb, verspielt und rücksichtsvoll untereinander. Während die beiden Mädchen schnell ein Zuhause fanden, entwickelten Max und Zorro sich zu Dauerinsassen – was ihnen selbst aller

weiterlesen

Mister Banks

Mister Banks lässt die Dinge sehr ruhig angehen

Mister Banks ist der Bruder von Söckchen und James und wie sie ein knapp eineinhalbjähriger Wildlingsjunge, der nur sehr langsam Vertrauen zu Menschen fasst. Allerdings hatte er nun schon ein Jahr Zeit zum Üben und zumindest hat er sich an die Gegenwart von Zweibeinern gewöhnt. Verglichen mit seinen Brüdern – oder gar mit der sehr aufgeschlossenen und coolen „Löwengruben-Gang“ – ist Mister Ba

weiterlesen

Hanni

Hanni und Nanni würden gern zusammen einziehen

Hanni und Nanni sind nun schon seit über einem Jahr bei uns, denn sie gehören zu unserer „Löwengrube-Wildlingsgruppe“. Dort hat Max das Sagen, doch damit haben die beiden hübschen Mädchen kein Problem, denn wie die meisten Wildlinge sind sie mit anderen Katzen überaus verträglich. Und Max ist ja zu ihnen meist auch ziemlich nett

weiterlesen

Tommy

Tommy braucht einen Kumpel, der ihm die Welt zeigt

Tommy sieht nicht nur witzig aus, er ist auch ein richtig lustiger Bursche. Allerdings wird der Bruder von Hanni und Nanni häufig übersehen, denn der zierliche, fast weiße Kater geht super gern auf Tauchstation. Und wenn Tommy keine Lust auf Gesellschaft hat, dann können sich auch jene Zweibeiner zum Wolf betteln, die er eigentlich richtig gut leiden kann. Apropos leiden können: Wie die meisten Wildlinge ist Tommy durch

weiterlesen

nach oben