Unterkategorie: Patenschaften

Eine unserer Patenkatzen - Max

Wie funktioniert eine Katzen-Patenschaft?

In der Katzenhilfe gibt es immer wieder Tiere, die es schwer haben in der Vermittlung. Meist sind sie schon älter, haben eine chronische Erkrankung oder ein anderes Handycap. Sie leben fast alle auf privaten Pflegestellen. Diese Patenkatzen bleiben oft ihr Leben lang in unserer Obhut. Und da die Kosten für Medikamente, Spezialfutter oder Tierarztbesuche ganz

weiterlesen

Timmi

Timmi und Julchen ...

Timmi und Julchen, beide etwa vier Jahre alt, kamen unabhängig voneinander als so genannte Wildlinge zu uns. Das heißt: Menschen fanden – und finden! – die beiden „Panther“ richtig gruselig. Ihre Abneigung ging so weit, dass sie über Monate sofort in einem Versteck verschwanden, wenn Menschen sich nur ihrem Zimmer näherten – selbst viele unserer „Stammkunden“ bekamen die beiden scheue

weiterlesen

Mausi

Mausi ...

Mausis noch recht kurzes Leben ist geprägt von Krankheit, Leid – und Tapferkeit! Schon als Baby litt sie immer wieder unter Krampfanfällen, deren Ursache lange nicht geklärt werden konnten. Für die kleine Schönheit bedeutete dies einen wahren Tierarzt-Marathon, reichlich unangenehme Untersuchungen und das Einstellen auf immer wieder neue Medikamente. Mit ihrer Gesundheit ging es ständig auf und ab, ihre Betreu

weiterlesen

Felix

Felix ...

Wer Felix kennenlernt, kann sich kaum vorstellen, wie hart wir um das Leben des lebhaften jungen Tigerkaters kämpfen mussten. Mehr tot als lebendig wurden er und sein Brüderchen im Sommer 2016 gefunden. Die Winzlinge waren erst wenige Wochen alt, viel zu jung, um ohne Mutter überleben zu können. Abgemagert, ausgetrocknet und von einer schweren

weiterlesen

Luna

Luna ...

Die hübsche Luna gehört zu den Katzen, denen das Schicksal im Laufe ihres Lebens eine Menge abverlangt hat: Als junge Katze geliebt und beschmust, änderten sich die Dinge dramatisch, als Luna vier und ihre „Schwester“ Twiggy  sechs Jahre alt waren. Damals bekam ihre Besitzerin eine Allergie und die beiden menschenbezogenen Katzen durften fortan nicht mehr ins Haus.

weiterlesen

Lilly

Lilly ...

Die scheue Lilly hat in ihrem Leben nur wenige Sonnenseiten kennengelernt: Auf sich alleine gestellt kämpfte sie wahrscheinlich viele Jahre lang „auf der Straße“ um ihr Überleben. Als sie von uns aufgegriffen wurde, versorgte sie zwei bildschöne Babys. Die zierliche schwarze Katzendame wusste zwar zu schätzen, dass sie in unserer Obhut pünktlich ihre Mahlzeiten bekam, immer ein gemütliches, trockene

weiterlesen

Brownie

Brownie: Trotz Handicaps das große Glück gefunden

Als Brownie vor mehr als drei Jahren zur Katzenhilfe kam, da sah es eigentlich so aus, als könnte sie schnell ein neues Zuhause finden: Schließlich war die imposante schwarze Katzendame mit dem markanten weißen Fleck am Hals bildschön und vor allem unglaublich lieb und verschmust. Was machte es da schon aus, dass sie mit acht Jahren nicht gerade ein Jungspund war.

weiterlesen

Kater Ruby

Ruby - Sonnenschein mit Handicap

Drei Jahre ist es her, da fand die Frühschicht der Rheinstraßenbesatzung nach frostiger Nacht vor ihrer Tür in einer kleinen Box, die in einer Plastiktüte stand, ein Häuflein Elend: Der kleine Kater hatte entzündete Ohren und Mundschleimhaut, war abgemagert bis

weiterlesen

Unser Patenkater: Max

Der sanfte Max mit den drei Beinen

Keiner von uns weiß, wann und warum der dreizehnjährige Max seinen rechten Hinterlauf verloren hat. Sicher ist jedoch, dass Max es sehr lange trotz seiner Behinderung sehr gut ging. Denn zusammen mit seinem Kumpel Timmy lebte der stattliche Kater bei seinem Frauchen und wurde von Herzen geliebt. Dass er aufgrund der Amputation seine Ausscheidungen nicht

weiterlesen

 Kassandra

Gelassenheit hat einen Namen: Kassandra

Die 14-jährige Kassandra mit dem glänzenden schwarzen Fell und den süßen Pausbacken ist vor allem eins: tiefenentspannt! Selbst die Tatsache, dass sie bereits zweimal bei uns gelandet war, nahm sie scheinbar gelassen hin. Zumindest war sie zu „ihren“ Menschen nach wie vor unglaublich nett. Sie genoss jede Streicheleinheit, ohne sich jemals aufzudrängen, ging jedem Streit

weiterlesen

Maunzi

Maunzi versteckt sich (noch) vor der Welt ...

Maunzi ist etwa zwölf Jahre alt und unglaublich unsicher. Wer die hübsche Tigerin mit den malerischen weißen Flecken im Fell ruhig und freundlich anspricht, kann sie durchaus aus dem Versteck hervorlocken, und man merkt sehr deutlich,

weiterlesen

Sissi

Die traurige Sissi hat kein Vertrauen in die Welt

Als Sissi zu uns kam, war sie in einem erbarmungswürdigen Zustand: Das

weiterlesen

Räuber

Räuber ...

Auch der hübsche schwarz-weiße Räuber ist schon 16 Jahre alt. Zur Katzenhilfe kam er,

weiterlesen

Nak-Nak

Nak-Nak ...

Heute möchte ich Euch Nak-Nak vorstellen. Der süße 14-jährige Miezensenior ist der Dritte im Bunde von Roswithas Dauer-Pflegekindern.  Auch Nak-Nak ist ein ehemaliger Wildling, den der unbefangene

weiterlesen

Marie

Marie ...

Heute unsere schöne, schlagfertige Marie - oder wie man sich eine Dauerpflegestelle erschleicht. Als Marie zu uns kam fielen gleich zwei Dinge auf ... sie ist wunderschön - und im allgemeinen recht brummelig und "schlecht gelaunt".  Damals haben wir uns nicht viel dabei gedacht - denn wer gerade sein Zuhause verloren hat und sich plötzlich bei uns in "der Fremde" wiederfindet, der darf auch schon mal grummelig sein.  Ab

weiterlesen

Kiki

Die blinde Kiki bekam ihre zweite Chance

Wenn zwei sich trennen, wird mitunter heftig gestritten um Möbel, Auto, Wohnung, Vierbeiner, bis dato meist die Lieblinge des Paares, bleiben allerdings erstaunlich häufig übrig: Der Alltag verändert sich, man geht mehr arbeiten, verlässt das vertraute Zuhause und plötzlich ist weder in seinem noch in ihrem Leben Platz für Hund oder Katze. So erging es auch der 13-jährigen Tigerdame Kiki. Doch Kikis Schicks

weiterlesen

Cassy

Amazone Cassy ist eine wehrhafte Kratzbürste

Cassy hatte unter den Bewohnern und Betreuern der Rheinstraße lange Zeit einen legendären Ruf: Obwohl sie ihr ganzes Leben in der Obhut einer älteren Dame verbracht hatte, also durchaus an Menschen gewöhnt war, war die 13-jährige Tigerin eine ausgesprochene Kratzbürste, der sowohl Zwei- als auch Vierbeiner lieber aus dem Weg gingen. Schnell war klar, dass wir es

weiterlesen

nach oben