Unterkategorie: Miezhaus-News

Mary

Wir nehmen Abschied von Mary

Vor einiger Zeit berichteten wir von unseren Seniorenkatzen - und unserer Hoffnung, ihnen helfen zu können. Bei Mary war dieser Hoffnung vergebens. Wir übernahmen das freundliche Miezchen von einem anderen Tierschutzverein. Mary war ein Fundkätzchen, völlig abgemagert, blind und ein Auge so entzündet, dass das alte  Kätzchen schlimme Schmerzen hatte. Wir hofften, dass Mary nach einer Operation eine Chance h&aum

weiterlesen

Sieben auf einen Streich...

Über geburtenstarke Jahrgänge, Babywaschanlagen und potente Raufbolde

Kürzlich stand in der Tageszeitung, dass wir in diesem Sommer rund 100 Welpen aufgenommen hätten, das Gespräch lag beim Erscheinen des Artikels allerdings schon einige Zeit  zurück.  Tatsache ist, dass wir mittlerweile schon bei 170 Katzenkindern angekommen sind, die bei uns Aufnahme fanden. Das war ein wirklich heftiges Jahr. Doch unsre ganze Mannschaft stand wie eine Eins und hat die Babyflut mit Bravour bewäl

weiterlesen

Moony, Jesse und Nala

Jesse und sein kleiner Harem gehen nun getrennte Wege

Straßenkater Jesse James gehört zu jenen Katzen, die sich besonders tief in unsere Herzen gegraben haben. Ein Blick in sein ramponiertes Gesicht erzählt nicht nur ausgesprochenen Katzenkennern, wie hart sein bisheriges Leben verlaufen sein muss. Nachdem er uns schnell seine zarte Seite offenbarte und mit einigen unserer (zweibeinigen) Damen eine besonders herzliche Beziehung einging, waren wir davon überzeugt, dass hinter sei

weiterlesen

Bel Ami und Amy

Klein Amy zieht zum Doppelgänger Bel Ami

Zurzeit geht es bei uns hoch her: So viele Babys wie selten zuvor (aber leider auch viele Verluste). Kaum ist ein Wurf ausgezogen, steht bereits der nächste auf der Matte. Nebenbei geht natürlich die Vermittlung unserer „Großen“ weiter. Eine Zusammenführung von Groß und Klein gab es letzten Dienstag: Da durfte unsere kleine Fiona, die nun Amy heißt, zu ihrem großen (künftigen) Freund Bel Am

weiterlesen

Moritz

Das Glück kam diesmal gleich im Dreierpack

Großes Glück hatten Sigrid und Bibi. Unsere Sigrid verlor ihren geliebten Kater, Bibi ihr Zuhause. Beide litten unsagbar - so haben wir Sigrid ins Miezhaus geschickt. Seitdem schlafen beide nicht mehr allein, muss Sigrid Bilder von ihrer tollen Miez ( jetzt : Nele) schicken, diese den katzensicheren Garten erkundigen und beide feststellen: Selbst wenn alles verloren scheint, ist ein neues Glück möglich. Der kleine Mini-Tigge

weiterlesen

Monty

Von einer böser Mama, Monti im Schafspelz und eifrigen Lecker-Bäckern

Zugunsten von Kalinda möchte ich hervorheben, dass sie eine Super-Mami ist - ansonsten aber eine blöde Nuss. Von einem Menschen würde ich mir solche Frechheiten jedenfalls nicht gefallen lassen. Freie Kost, Bedienung, feines Futter - das sie in Massen „inhaliert“ - und stete Freundlichkeit von unserer Seite. Madame revanchiert sich mit Angriffen, schlägt ihre Krallen sogar ins Gesicht (fand ich besonders sch&hellip

weiterlesen

Charly

Der kleine Umweg zum Glück

Da haben wir aber Glück gehabt: Montag vor acht Tagen kamen Amy und Charly bei uns an. Schweren Herzens trennte sich ihr Besitzer von ihnen. Die selbstbewusste Amy arrangierte sich schnell, doch Katerchen Charly fürchtete sich sehr. Sechs Tage lang, dann ein Mail, fast zeitgleich die WhatsApp-Nachricht und bevor man zum Lesen kam, der Anruf: „Vor Jahren trennten mein Exfreund und ich uns. Unsere gemeinsamen Katzen blieben auf Gru

weiterlesen

Miez

Die Evakuierung abgeschlossen

Wie jedes Jahr findet unser Mini-Renovierungsurlaub statt. So staunten unsere Samtpfötchen nicht schlecht, als Samstag und Sonntag ein Trupp „Herbergsmütter“ in die Rheinstraße einfiel, um sich ihre Schützlinge für die nächsten beiden Wochen zu schnappen. Bienchen schwitzte Wasser und Blut, bis sie  Evas Ferienkinder in den Boxen hatte. Halbwilde und Satansbraten Sammy (kleiner roter Teufel) in Box

weiterlesen

Spock

Mister Spock verlässt die Miezhaus-Brücke

Tapferer kleiner Katzenmann: dem Tod von der Schippe gesprungen, Woche um Woche im Babyknast ausgeharrt, alle zwei Tage zum Tierarzt fahren lassen und nebenbei alle Herzen erobert. Trotz aller Widrigkeiten hat das Beinahe-Drama ein glückliches Ende genommen. Vorgestern bist du zu deinen Menschen ausgezogen, die schon lange sehnsüchtig auf dich warteten. Mein Anruf ergab: Ein froher kleiner Kater, glückliche Menschen - und zum Gl&u

weiterlesen

Karlo

Spieglein, Spieglein an der Wand

Noch keine zwei Wochen ist es her, dass der kleine halbblinde Carlo und  Schwesterchen (!) Pablo zum verständnisvollen neuen Frauchen umzogen. Carlo zeigte sich schnell zugänglich, aber Pablo ist noch sehr menschenscheu, so zog sie es erstmal vor, in der Rolle der Unsichtbaren zu brillieren. Doch vorgestern unternahm sie erste Streifzüge durch die Wohnung. Interessanterweise weckte ihr Spiegelbild die größte Aufmer

weiterlesen

Molly

Wir weinen um Molly

Wer im Tierschutz arbeitet, muss Tiere lieben – aber er muss es auch aushalten, sie leiden und sterben zu sehen. Denn diese Schattenseiten unseres Engagements erleben wir viel zu häufig. Wenn es passiert, klappt das mit dem Aushalten natürlich nicht immer gleich gut. Die eine oder andere Katze ist dem einen oder anderen Menschen besonders ans Herz gewachsen, weil ihr Schicksal oder ihr Charakter ihn auf außergewöhnliche

weiterlesen

Tigger

Motzköpfchen Tigger auf dem Weg ins Glück

Tigger war ein rechter Satansbraten, als er vor einigen Monaten bei uns einzog.Sein Zuhause hatte er verloren, weil er das Kind seiner Familie nicht akzeptierte.  Aber egal wer und wie freundlich sich ihm bei uns näherte: Unglücklich und unzufrieden mit seinem Rauswurf aus seinem bisherigen Leben vermöbelte er uns erstmal nach Strich und Faden! Und auch die anderen Katzen fand er richtig Sch… Also durfte er bald ins B&

weiterlesen

Annuschka

Von Teenies, Kegelrobben und Katzenflüsterern

Zurzeit rocken halbjährige freche Teenies unser Miezhaus: Emil, Amy und Annuschka haben das Zepter in der Pfote. Die sanften erwachsenen Mitbewohner im gelben Zimmer glaubte ich abends immer seufzen zu hören. So waren wir gezwungen, vier Einjährige aus dem Zimmer umzusetzen, damit den ruhigeren Samtpfötchen wenigstens nur noch drei wilde Chaoten übers  Köpfchen springen. Mister Nelly und seine Crew waren nä

weiterlesen

Miezhaus-News

Das Wochenende mit guten News

Bös Carly, der meine Katzenstreichler in Angst und Schrecken versetzte, schlummert bei seinen Menschen auf dem Bauch gekuschelt. 7,5 kg da hat man was von.Leo träumt sich schon ins neue Zuhause. Endlich wieder ein Daheim, bald darf unser schwarz/ weisses Riesenkügelchen wieder Mensch für sich - und Auslauf geniessen.Süßes Mariechen verzaubert im neuen Zuhaus seit paar Tagen ihre Menschen. Minou - die Familienkatze r

weiterlesen

Miezhaus-News

Omi Kiki war krank und wir alle in großer Sorge

Besonders ihre Pflegemama litt sehr unter der Ungewissheit, doch nach drei Besuchen beim Doc, Tablettengabe und zwei Wochen Bangen war klar, die kleine Tigerin hat noch lange nicht genug.Bewundernswert wie das alte Miezchen letztes Jahr den Verlust ihrer Heimat meisterte, bei uns klaglos den Alltag ertrug und dann unweit unseres Miezhaus einen Pflegeplatz für immer fand. Und ein großes Menschenherz für sich allein.In den letzten W

weiterlesen

Miezhaus-News

Midnight-Express für Honey --- Unsere Hilfe kam zu spät --- Nix als Ärge

Mäxchen Dreibein und Honey, das Wildlingsmädchen zogen vor zwei Wochen aus, auf ihren Pflegeplatz für immer. Gross war unsere Freude, doch als unsere Lieblinge in die Box sollten, machte Honey uns einen Strich durch die Rechnung. Ein echter Wildling zeigt was er drauf hat.Max sollte auf jeden Fall nicht lange ohne die kleine Maus bleiben, so ließ ich anfragen, ob ich um 23.00 noch Honey ins zukünftige Zuhause bringen d&u

weiterlesen

Miezhaus-News

Josef weint nicht mehr --- Ranmar tauscht Babyknast mit Bett --- Jakob Kuge

Als ich das vorletzte Mal bei Josef wegging, weinte er. Ich hatte seine Pflegemiez, Omi Tiger mitgenommen, und wir wussten das sie von diesem Arztbesuch nicht wiederkommen würde. Josef kann sich durch einen Schlaganfall nur noch schwer verständlich machen. Er ist liebevoller Katzenpapa und ohne Katze furchtbar einsam.Am Montag klingelte ich, er sah die Box in meinem Arm und seine Augen strahlten. Omi Luna, 16 Jahre, flüchtete erst

weiterlesen

Miezhaus-News

Lasagneräuber Georgie --- Emil geht von Bord --- New Kids in the Block ---

Georgie Vielfrass, unser Liebling mit Schilddrüsenerkrankung hat einen tollen Pflegeplatz ergattert. Seine guten Manieren bewies er beim Einzug sofort. Im Nullkommanix inhalierte er das Futter des vorhandenen Hauskaters. Beeindruckt von dieser Leistung floh dieser auf den Schrank. Georgie ist sehr zufrieden im neuen Heim, er findet es viel toller im Bett zu schlafen, als bei uns in der Rheinstrasse. Ich glaube, wir vergaßen seine neue

weiterlesen

Miezhaus-News

Babies --- Herbert geht heim --- Pirat Felix --- Knurrli knurrt nicht mehr

Mama Trixie unterstell ich jetzt mal ein flatterhaftes Naturell.Gerade mal zwei Wochen sind ihre Babies und Madame schon wieder rollig! Trotzdem ist sie eine hingebungsvolle Mami und die Kleinen haben sich mehr als verdreifacht.Herbert, ein unkastrierter verletzter halbwilder Kater wurde von uns gesundgepflegt. Ganz wichtig: Schnipp Schnapp, Eichen ab. Gestern durfte Herbe

weiterlesen

Katzenhilfe Neuwied e.V.

Wochenmaunzer und große Bitte

Gestern wurden die ersten Babies bei uns geboren.Papa und Mama Holzmann werden ihr Bestes geben, Katzenmama Trixie die nächsten Wochen tatkräftig zu unterstützen.In dem Zusammenhang, unser Wunsch, suchen wir noch ein paar Pflegeplätze für unsere zukünftigen Familien auf Samtpfötchen.Falls ihr Katzenbesitzer seid, ist es wichtig das Mama und Anhang ein separates Zimmer haben. Bügelzimmer, Büro ,stillgel

weiterlesen

Miezhaus-News

Schreiberling in Zeitnot, also alles etwas zackig und knackig

Paulchen und Max im Glück: Direkt zwei Aidskater schneiten unabhängig voneinander bei uns rein und innerhalb kürzester Zeit zogen Beide das große Los. Adoptiert und geliebt!Senior Cäsar muss leider Tütchen tragen. Eine kleine OP verlangte ihren Tribut, bei der Gelegenheit raubte man ihm noch ein paar Zähne. Zum Einschleimen, aber auch um seinen Appetit anzuregen kredenzen wir ihm alle Köstlichkeiten. Verze

weiterlesen

Miezhaus-News

Miezhaus-News

Was gibts Neues in der Katzenhilfe ? Was wurde denn aus Kater Gismo ? Ist die Penny eigentlich schon vermittelt ? Wie viele Katzen gibts zur Zeit in der Rheinstraße ? Habt ihr wieder Katzenbabys ? Gibt es wieder wilde Kätzchen zum zähmen ? Ist sonst was Besonderes passiert ? Fragen über Fragen, die unsere Mitglieder und alle anderen Katzenhilfe-Fans interessierten. Zeit um sie zu beantworten nehmen wir uns in unseren Miezha

weiterlesen

Felix

Big Brother ist gegen uns ein Dreck! --- Toskana für Senioren --- Du brauc

Am Dienstag kehrten die ersten Miezies nach dem Renovierungsurlaub zurück.Vorher mogelte sich aber noch schnell ein wonneproppiger, unkastriert duftender Felix durch unsere Pforten. Wir hießen ihn willkommen.Unsere Rentnerband quartierten wir ins Black Cat, seit neustem im Toskana-Look. Es sieht aus wie in warme Abendsonne getaucht.Cäsar freute sich so, dass er vor lauter Begeisterung unserer Natalie in den Finger biss.Was diese m

weiterlesen

Wir trauern um Tonks!

Abschied von Tonks

Nun ist es doch geschehen. Vielleicht gibt es nichts zu weinen, wenn ein Tierchen 3,5 Jahre alt wird, obwohl es von Geburt an zum Tode verurteilt war. Wenn es Freunde zum Kuscheln hatte, besonders best friend Ruby, den Dreckspatz. Wenn es im letzten Jahr freien Ausgang hatte, Beute machte und fremde Katzen mit schrillem Schrei in die Flucht schlagen konnte, obwohl Tonks nur so groß wie ein Viermonatswelpe war und 1800g auf die Waage brachte

weiterlesen

Katzenhilfe Neuwied e.V.

Evakuierung Miezhaus --- Torney rüstet auf --- Tonks gewinnt die Schlacht ---

Keine Sorge, wir befinden uns nicht im Krieg.Doch wegen des Renovierungsurlaub reisten am Sonntag alle unsere Miezen aus.Georgie wurde privat aufgenommen und nutzte die Gelegenheit sich eine leckere Lasagne unter die Kralle zu reißen. Pflegemama Birgit wirkte leicht konsterniert.Selina bedankte sich bei ihrer Betreuerin für Quartier und Kost, indem sie ihr die Schränke ausräumte und das Zimmer nach ihren Vorstellungen umdekor

weiterlesen

nach oben