Von Katzenhilfe Neuwied e.V., letzte Aktualisierung am 1.09.2019 um 00:41h

Keine Katze muss ausgesetzt werden!

Unsere Kinderstube
Unsere Kinderstube - © Copyright: Doris Litz

Wir verzichten bei Welpen und ihren Müttern auf Abgabegebühr

Unsere Kinderstube
Unsere Kinderstube - © Copyright: Doris Litz

Immer wieder landen Katzenbabys auf unseren Pflegestellen, die offenkundig ausgesetzt wurden: In der letzten Woche fanden aufmerksame Passanten an einem einzigen Abend drei Winzlinge – zwei bei Straßenhaus, eines auf der anderen Rheinseite -, die wir sofort notversorgen mussten, weil sie viel zu dünn waren und das einzelne Tier noch nicht mal allein fressen konnte. Mittlerweile sind die Zwerge über den Berg, doch solche Aktionen gehen längst nicht immer gut aus.

Unsere Kinderstube
Unsere Kinderstube - © Copyright: Privat

Dabei gibt es keinen Grund, Katzen – egal ob groß oder klein – auszusetzen. Die Katzenhilfe Neuwied nimmt Welpen und ihre Mamas (!) seit vielen Jahren ohne Abgabegebühr auf. Wir machen auch niemandem Vorwürfe, der seine Tiere zu uns bringt, denn letztlich ist es ein Zeichen von Verantwortungsbewusstsein dafür zu sorgen, dass die Kätzchen liebevoll versorgt und in ein gutes neues Zuhause vermittelt werden können. Wer die hilflosen Wesen aussetzt, spielt hingegen mit ihrem Leben, denn ihre Chancen, ohne menschliche Unterstützung mehr als ein paar Stunden zu überleben, sind gering.

Unsere Kinderstube
Unsere Kinderstube - © Copyright: Doris Litz

Das Beste ist es natürlich, Katzen und Kater rechtzeitig kastrieren zu lassen, damit es erst gar keinen unerwünschten Nachwuchs gibt. Auch hier helfen wir mit Zuschüssen, wenn die Tierarztkosten das eigene Budget überschreiten. Jede kastrierte Katze ist ein Beitrag zum Vermeiden unendlichen Katzenelends!

Unterstützung bieten wir übrigens auch bei allen anderen Problemen rund um die Katze an. Egal worum es geht: Wir helfen dabei, eine Lösung zu finden, mit der Mensch und Tier gut leben können.

Nähere Informationen:  0157 – 52 68 76 61.

 

nach oben